Zurück im Ligaalltag: Kieler Pokalhelden verlieren gegen den KSC

Die Pokalhelden von Holstein Kiel sind mit einer herben Enttäuschung in den Zweitliga-Alltag zurückgekehrt. Vier Tage nach dem Sensationssieg im Holstein-Stadion gegen Champions-League-Gewinner und Cupverteidiger Bayern München unterlagen die Norddeutschen gegen den Karlsruher SC an gleicher Stelle mit 2:3 (0:2) und rutschten auf den vierten Tabellenplatz ab.

Die Gäste gingen schon nach sechs Minuten durch einen Distanzschuss von Philip Heise in Führung. Sekunden vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Lasse Koslowski war Marco Thiede mit einem sehenswerten Schuss in den rechten Torwinkel für den KSC erfolgreich.

Nach dem Seitenwechsel wuchs der Druck auf das Tor der Badener, doch die Hintermannschaft von KSC-Trainer Christian Eichner stand lange stabil. Im Schlussspurt glich dann aber Janni-Luca Serra mit einem Doppelpack (60., 78.) aus. KSC-Torhüter Marius Gersbeck verhinderte mit mehreren Paraden weitere Gegentreffer, ehe Robin Bormuth (85.) zum Sieg der Gäste traf.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!