Zorc will nach Witsel-Verletzung keinen Ersatz holen

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc will nach der schweren Verletzung von Axel Witsel keinen Ersatz für den belgischen Fußball-Nationalspieler holen. „Wir werden diese Lücke mit dem eigenen Personal schließen. Emre (Can, Anm. d. Red.) hat das sehr gut gemacht und ist Eins-zu-Eins für Axel eingesprungen, Jude (Bellingham, Anm. d. Red.) kommt nächste Woche wieder zurück. Da haben wir keine Sorge“, sagte Zorc bei Sport1.

Witsel hatte sich beim 3:1 bei RB Leipzig ohne gegnerische Einwirkung die Achillessehne gerissen. Für den 31 Jahre alten Mittelfeldspieler ist die Saison damit bereits früh beendet, er wird dem BVB monatelang fehlen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!