Wübbenhorst: „Frau als Trainerin kein Risiko“

Fußballtrainerin Imke Wübbenhorst sieht sich trotz ihres Engagements beim westdeutschen Regionalligisten Sportfreunde Lotte nicht als Pionierin. „Darauf habe ich gar keinen Bock. Eine Frau als Trainerin ist kein Risiko. Ob man Autorität hat oder nicht, liegt nicht am Geschlecht, sondern an der Persönlichkeit“, sagte die 31-Jährige im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung.

Der viertklassige Klub hatte die frühere Bundesligaspielerin vor einer Woche bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag genommen. Die Ostfriesin ist nach der zweimaligen Europameisterin Inka Grings erst die zweite Frau in Deutschland, die einen Regionalligaklub trainiert.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.