Windhorst verkündet: Letzte Tranche an Hertha ist überwiesen

Investor Lars Windhorst hat nach eigenen Angaben am Freitag die letzte vereinbarte Tranche in Höhe von 30 Millionen Euro an Fußball-Bundesligist Hertha BSC überwiesen. Das gab der Unternehmer auf Twitter bekannt. “Seit 2019 habe ich damit 375 Millionen Euro in den Verein investiert”, schrieb Windhorst: “Ich stehe zu meinem Wort – und auch zukünftig an der Seite der Herthaner.”

Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic konnte den Eingang der Zahlung am frühen Freitagmittag noch nicht bestätigen. “Fakt ist, dass der Geldeingang erst am Montag bestätigt werden muss”, sagte Bobic.

Zuletzt hatte es Medienberichte über Zahlungsprobleme gegeben, die Windhorst jedoch vehement zurückwies. Windhorst und seine Tennor-Gruppe hatten 2019 zunächst 49,9 Prozent an der ausgegliederten Hertha BSC GmbH & Co. KGaA erworben und im Vorjahr verkündet, die Anteile auf 66,6 Prozent aufstocken zu wollen. Dafür sollten insgesamt rund 375 Millionen Euro fließen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.