Werder Bremen darf vor 10.000 Zuschauern spielen

Werder Bremen darf beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC am Samstag (13.30 Uhr/Sky) vor 10.000 Zuschauern im Weserstadion spielen. Dies berichten Welt und Radio Bremen übereinstimmend. Demnach habe der Senat der Hansestadt entsprechende Lockerungen beschlossen. 

Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) hatte eine Tendenz dazu bereits am Morgen angekündigt. „Ich glaube, dass wir auch da einheitliche Regeln brauchen“, sagte er im ARD-Morgenmagazin: „Ich glaube, dass wir in einem gewissen Ausmaß Zuschauerinnen und Zuschauer zulassen sollten, dabei aber auch nicht überziehen dürfen.“ 

Beim 3:0-Sieg am 15. Januar gegen Fortuna Düsseldorf hatte Werder noch vor leeren Rängen spielen müssen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.