Weltmeister Frankreich stolpert gegen Ukraine

Titelverteidiger Frankreich hat gleich zum Start in die Qualifikation zur WM 2022 einen unerwarteten Dämpfer hinnehmen müssen. Gegen die Ukraine kam das Starensemble um Kingsley Coman und Benjamin Pavard vom deutschen Rekordmeister Bayern München in Paris nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.  

Antoine Griezmann vom spanischen Spitzenklub FC Barcelona brachte die Franzosen im Stade de France früh in Führung (19.). Doch Innenverteidiger Presnel Kimpembe (Paris St. Germain) sorgte nach dem Seitenwechsel mit einem Eigentor für den Ausgleich (57.).

In der Gruppe D stehen nach dem Auftakt vier Mannschaften bei je einem Punkt. Finnland und Bosnien-Herzegowina trennten sich 2:2 (0:0). Der frühere Schalker Teemu Pukki (58. und 77.) erzielte beide Treffer für die Gastgeber, bei denen Joel Pohjanpalo (Union Berlin) eingewechselt wurde. Das fünfte Team in der Gruppe ist Kasachstan.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.