Weltfußballer Lewandowski am Knie verletzt – Hoeneß telefoniert

Bayern München muss im Titelkampf der Bundesliga um Weltfußballer Robert Lewandowski bangen. Der polnische Nationalspieler war am Sonntagabend beim 3:0 in der WM-Qualifikation gegen Andorra in der 63. Minute wegen Knieproblemen verletzungsbedingt ausgewechselt worden. Zuvor hatte der Torjäger einen Doppelpack erzielt. 

“Die ersten Prognosen sind nicht ganz so schlimm”, gab Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß Entwarnung. Der RTL-Experte hatte sich noch am Abend telefonisch über den Gesundheitszustand des Topstürmers erkundigt. “Mir ist gerade das Herz stehen geblieben”, hatte Hoeneß zuvor gesagt.

Lewandowski war im Strafraum ein Gegenspieler aufs Bein gefallen, danach saß der 32-Jährige mit einem dicken Eisverband um das rechte Knie auf der Ersatzbank. Polens Nationaltrainer Paulo Sousa hoffte indes, dass es “nichts Ernstes” sei. “Er hat ein wenig Schmerzen im Knie gehabt”, sagte Sousa. 

Eine Untersuchung am Montag soll weitere Erkenntnisse bringen. Am Mittwoch (20.45 Uhr/DAZN) trifft Polen in Wembley im Topspiel der Gruppe I auf England. In der Liga sind die Bayern am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im möglicherweise richtungsweisenden Duell um die Meisterschaft bei Verfolger RB Leipzig zu Gast.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.