Wegen Super League: Arsenal-Boss entschuldigt sich bei Arteta

Teammanager Mikel Arteta vom FC Arsenal hat öffentlich gemacht, dass sich Klubbesitzer Stan Kroenke bei ihm persönlich für die Pläne entschuldigt hat, der mittlerweile gescheiterten Super League beizutreten.

„Ich respektiere das. Man hatte sicherlich die Absicht, das Beste für den Klub zu tun. Aber wenn es nicht das Richtige ist, dann ist eine Entschuldigung in Ordnung“, sagte der Spanier.

Der Ex-Profi wies in diesem Zusammenhang auf die großen Effekte hin, den die Proteste der Anhänger ausgelöst hatten: „Sie haben wahrscheinlich die stärkste Botschaft gesendet, die jemals im Fußball gesendet wurde. Wir müssen ihnen zuhören. Es hat sich gezeigt, dass die Seele dieses Sports den Fans gehört.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.