Wegen Hoeneß-Entscheidung: Bayern plant offenbar Umzug in Olympiahalle

Die Entscheidung über die Zukunft von Präsident Uli Hoeneß bei Fußball-Rekordmeister Bayern München sollen offenbar so viele Mitglieder wie möglich live erleben. Laut des kicker denken die Verantwortlichen darüber nach, die für Ende November geplante Jahreshauptversammlung vom Audi-Dome in die Olympiahalle zu verlegen. Dort könnten 12.000 statt 7000 Klubangehörige das Geschehen verfolgen.

Es wird erwartet, dass der 67 Jahre alte Hoeneß bei der Versammlung nicht mehr kandidieren wird. Damit würde er auch seinen Posten als Chef des Aufsichtsrates abgeben. Am 29. August will Hoeneß dem Gremium seine Absichten mitteilen. Seine Nachfolge in beiden Ämtern soll der frühere adidas-Vorstandsvorsitzende Herbert Hainer (65) übernehmen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.