Wegen Coronapandemie: FIFA passt internationalen Spielkalender für Südamerika an

Der Fußball-Weltverband FIFA hat aufgrund der Coronapandemie Anpassungen am internationalen Spielkalender vorgenommen. Im September und Oktober 2021 darf die südamerikanische Konföderation CONMEBOL in den beiden vorgesehenen Zeitfenstern für die Qualifikation für die WM 2022 in Katar je ein zusätzliches Spiel austragen.

Dafür fügte die FIFA zwei zusätzliche Freigabetage in den Kalender ein. Das teilte der Verband am Freitagabend mit. Die Änderung wurde nötig, weil die Qualifikationsspiele, die im März stattfinden sollten, wegen der Pandemie verschoben werden mussten.

“Durch die Hinzunahme von zwei zusätzlichen Tagen wird eine ausreichende Ruhe- und Vorbereitungszeit zwischen den Spielen gewährleistet, die den längeren Reiseentfernungen nach und innerhalb Südamerikas Rechnung trägt. So wird das Wohlergehen der Spieler gewährleistet, indem die negativen Folgen dieses intensiveren Zeitplans gemildert werden, während gleichzeitig ein fairer Wettbewerb sowie eine schnellere Rückkehr der beteiligten Spieler zu ihren Vereinen sichergestellt wird”, heißt es in der Mitteilung.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.