Watzke warnt Impfverweigerer vor Konsequenzen bei Großereignissen

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Corona-Impfverweigerer vor möglichen Konsequenzen bei Großereignissen gewarnt. „Ich bin der Meinung, dass es keine Impfpflicht geben sollte, weil jeder selbst entscheiden muss“, sagte Watzke im Sportschau-Interview: „Auf der anderen Seite haben aber auch die Veranstalter von Großereignissen, auch vom Fußball, das Recht zu sagen, dass dann eben nur Geimpfte reinkommen. Das halte ich für legitim, weil wir uns in einem schwierigen Kampf befinden.“

Der 62-Jährige wies zudem darauf hin, dass die Bundesligisten auf die Rückkehr der Zuschauer angewiesen sind. „Wenn wir in dieser Saison nicht wieder zu nennenswerten Zuschauerzahlen kommen, und das ist für mich deutlich über 50 Prozent Auslastung, dann wird es für manche Vereine ganz düster“, sagte Watzke, betonte aber, dass es den BVB als einen der letzten Klubs treffen würde.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!