Wagner auf Schalke: “Nicht von Platz vier oder fünf reden”

Der neue Trainer David Wagner will beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 nach der schwachen Vorsaison öffentlich keine großen Ziele ausgeben. “Wir sind gut beraten, wenn wir erst einmal schauen, wo wir gerade herkommen”, sagte der 47-Jährige dem kicker: “Schalke ist 14. geworden und hatte lange Schweißperlen auf der Stirn. Wir brauchen jetzt nicht von Platz vier oder fünf zu reden. Es geht darum, aus der Vorsaison zu lernen.”

In dieser habe es offensichtliche Schwierigkeiten gegeben, und “manche statistischen Werte” seien “alles andere als zufriedenstellend” gewesen: “Ich halte es allerdings für falsch, jetzt auf einzelne Spieler zu schimpfen. Mein Ansinnen ist es, jeden einzelnen zu unterstützen.”

Foto: AFP +++ Mehr auf Source

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.