Vor Bayern-Spiel: Korkut hofft auf Reaktion nach Derby-Pleite

Trainer Tayfun Korkut von Hertha BSC setzt beim schweren Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) gegen Rekordmeister Bayern München auf eine Reaktion aus der Derby-Pleite. Man habe das enttäuschende 2:3 im Pokal-Achtelfinale gegen Stadtrivale Union Berlin „ehrlich und kritisch“ analysiert, sagte Korkut: „Die ersten 30 Minuten können wir so nicht stehen lassen und auch nicht akzeptieren. Jetzt gibt es die Möglichkeit, es besser zu machen.“

Eine Wiedergutmachung für das verlorene Derby wäre ein Überraschungssieg gegen die Münchner aber nicht, betonte Korkut: „Man kann kein Derby mit dem nächsten Spiel wiedergutmachen – auch wenn es der FC Bayern ist.“

Gegen den Tabellenführer werde man sich „mit Sicherheit nicht kampflos ergeben“, versprach der Trainer, „aber wir müssen defensiv unheimlich wach und resolut sein – und das in jeder Sekunde“. 

Die brisante Tabellenkonstellation erhöhe den Druck, betonte der 47-Jährige: „Wir haben keine Sekunde mehr zu verschenken. Das haben wir der Mannschaft so auch mitgegeben.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.