Vogts über deutschen Fußball: “Brauchen wieder mannschaftliche Geschlossenheit”

Für den ehemaligen Bundestrainer Berti Vogts kann es nur durch mannschaftliche Geschlossenheit einen positiven Neuanfang im deutschen Fußball geben. “Ich würde mich freuen, wenn der DFB und die DFL wieder näher zusammenrücken. Wir brauchen wieder mehr mannschaftliche Geschlossenheit”, schrieb der 74-Jährige in seiner Kolumne für die Rheinische Post: “Mit dem neuen Bundestrainer Hansi Flick kann es einen Neuanfang geben, wenn alle im deutschen Fußball daran mitarbeiten.”

Der Europameister-Trainer von 1996 fordert darüber hinaus, dass im deutschen Fußball die Trends aus den anderen großen Fußball-Nationen adaptiert werden: “Es ist ganz wichtig rüberzuschauen nach England, Spanien, Frankreich, in die Niederlande und nach Italien: Was machen sie da anders, was können wir adaptieren? Wir sind nicht die Erfinder des Fußballs, darum sollten wir nicht den falschen Stolz haben und nur im eigenen Saft kochen.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.