Vogt lobt Sebastian Hoeneß: “Man spürt seine Handschrift”

Abwehrchef Kevin Vogt vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim hält große Stücke auf seinen aktuellen Trainer Sebastian Hoeneß. “Er ist ein sehr kommunikativer Typ. Er beschäftigt sich sehr viel mit der Materie. Er bringt seine eigene Philosophie und Ideen mit, ist aber nicht beratungsresistent”, sagte der 29-Jährige dem kicker: “Die Mannschaft ist sehr zufrieden mit dem neuen Cheftrainer.”

Das Team spüre “die Handschrift” von Hoeneß, der in der Vorsaison mit der U23 von Bayern München sensationell Drittligameister geworden war. Gleichzeitig gehe der Neffe von Uli Hoeneß “aber auch auf Wünsche und Anregungen der Spieler ein”, so Vogt weiter. “Da findet er derzeit einen sehr guten Mittelweg. Das ist eine sehr gute Basis.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.