VfL-Frauen wollen 2020 “noch eine Schippe drauflegen”

Trotz einer beinahe makellosen Bilanz geht der Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg als Bundesliga-Spitzenreiter mit Hausaufgaben in die Winterpause. “Wir wissen, dass das nur eine Momentaufnahme ist und wir gerade in der Defensive noch eine Schippe drauflegen müssen”, sagte Trainer Stephan Lerch am Rande eines Sponsorentermins mit Volkswagen: “Es gibt noch etwas zu tun, aber für den Moment können wir es genießen und sind stolz und glücklich.”

Der Double-Gewinner holte in der Meisterschaft in 13 Spielen zwölf Siege, ließ nur beim Remis gegen Bayern München Punkte liegen (58:4 Tore). Auch im Pokal und in der Champions League sind die Wölfinnen noch im Rennen. “Mein Ziel ist, im besten Fall das Triple zu holen”, sagte Kapitänin Alexandra Popp entsprechend selbstbewusst. Die Triumphe in der Königsklasse liegen für Popp und Co. schon eine Weile zurück: 2013 und 2014 holte der VfL den Titel.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.