VfB-Sportdirektor Mislintat erwartet Corona-Verluste von 30 Millionen Euro

Sportdirektor Sven Mislintat von Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart erwartet aufgrund der Corona-Pandemie hohe Verluste. “Wir werden über alle Budget-Töpfe hinweg bis zu 30 Millionen Euro verlieren im Vergleich zur Pre-Corona-Zeit. Das muss erst einmal kompensiert werden”, sagte er im Interview mit SPOX und Goal.

Mislintat betonte, dass es für Klubs auch wirtschaftlich eng werden könnte. “Wir leben in Zeiten, in denen es plötzlich vorstellbar erscheint, dass es nicht nur sportliche, sondern auch wirtschaftliche Absteiger aus der Bundesliga geben könnte”, sagte der 47-Jährige.

Einer möglichen Vertragsverlängerung in Stuttgart war Mislintat nicht abgeneigt. “Erste Interessensbekundungen beiderseits gibt es ja schon”, sagte er: “Ich habe aber auch kein Problem damit, dass man sich noch ein paar Wochen Zeit nimmt und anschauen möchte, wie gut es in den Bereichen, die in meinem Verantwortungsbereich liegen, so läuft.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.