VfB gegen Augsburg mit Sosa – Kobel fraglich

Der VfB Stuttgart kann im Bundesliga-Duell mit dem FC Augsburg am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) wieder auf Vorlagenkönig Borna Sosa zurückgreifen, muss aber einen Ausfall von Torhüter Gregor Kobel fürchten. Während sich Sosa laut Trainer Pellegrino Matarazzo nach seiner Kapselverletzung „wieder gut fühlt“, ist der Einsatz von Kobel wegen Rückenproblemen fraglich. Routinier Gonzalo Castro fällt mit muskulären Problemen sicher aus.

Naouirou Ahamada fehlt rotgesperrt, Nicolas Gonzalez, Marcin Kaminski und Momo Cisse sind laut Matarazzo noch keine Option. Ohnehin nicht zur Verfügung stehen Orel Mangala, Silas Wamangituka und Lilian Egloff.

Der VfB hat sein Saisonziel Klassenerhalt vor dem Wiedersehen mit Ex-Coach Markus Weinzierl bereits erreicht und nur noch vage Chancen auf Platz sieben, der gleichbedeutend wäre mit dem Einzug in die neue Conference League. „Es geht noch um was“, betonte Matarazzo jedoch, „wir sind Leistungssportler und unser Anspruch ist es, Spiele zu gewinnen.“ Das Ziel sei nun ein „würdiger Saisonabschluss“.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.