Verstoß gegen Corona-Vorschriften: Schottische Regierung kritisiert Rangers-Fans

Die schottische Regierung hat die Ansammlung von Fans von  Fußball-Rekordmeisters Glasgow Rangers am Samstag verurteilt. Die Anhänger der Mannschaft hatten gegen die Corona-Vorschriften verstoßen und sich vor dem Stadion versammelt, um die Spieler mit Pyrotechnik zu empfangen. 

Mit dem anschließenden 3:0-Sieg gegen den Ligakonkurrenten FC St. Mirren rückt die erste Meisterschaft seit zehn Jahren für die Rangers in greifbare Nähe. 

„Wir sind extrem enttäuscht, dass sich die Fans am Ibrox-Stadion versammelt haben“, sagte ein Regierungssprecher bei Sky Sports. „An diesem entscheidenden Punkt der Virusbekämpfung gefährden diese Aktionen einer Minderheit die Sicherheit anderer, der Polizei und der Gesellschaft.“ 

Die Rangers könnten den Titel bereits perfekt machen, wenn Stadtrivale Celtic am Sonntag nicht bei Dundee United gewinnt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.