US-Investment-Gruppe schließt Übernahme des FC Burnley ab

Die US-Investment-Gruppe ALK Capital hat die Übernahme des englischen Fußball-Erstligisten FC Burnley vollzogen. Wie am Donnerstag bekannt wurde, übernimmt ALK Capital 84 Prozent der Anteile der „Clarets“. Die in Delaware ansässige Gruppe, die sich auf Investitionen in den Bereichen Sport und Medien spezialisiert hat, teilte zudem mit, dass ihr geschäftsführender Gesellschafter Alan Pace den Vorsitz übernehmen wird.

„Mit einem reichen Erbe, einer brillanten Akademie und einer leidenschaftlichen Fangemeinde hat dieser Klub ein solides Fundament, auf dem wir aufbauen können“, sagte Pace, ehemaliger Präsident von Real Salt Lake aus der Major League Soccer (MLS), auf der Homepage des Klubs.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!