Uruguay knallhart: Ministerium verbietet Spiel nach einem einzigen Coronafall

In Uruguays Fußball hat ein einziger Coronafall gleich zur Absage einer Ligapartie geführt. Weil der Brasilianer Felipe Gedoz von Nacional Montevideo positiv auf COVID-19 getestet wurde, untersagte das Gesundheitsministerium des südamerikanischen Landes das Hauptstadt-Duell am Samstag gegen Liverpool FC, ordnete die Abschottung Gedoz‘ in einem Einzelzimmer sowie den Verbleib des gesamten Teams im Spielerhotel an.

Das Protokoll der Behörde sieht nun sieben Tage Quarantäne für das Team vor, weshalb auch die Libertadores-Cup-Partie Nacionals am Mittwoch gegen Argentiniens Vertreter Racing Club de Avellaneda vor der Absage steht. Die Partie gegen Liverpool soll am kommenden Wochenende nachgeholt werden, weshalb laut Regelwerk der dann eigentlich geplante Spieltag komplett auf den darauffolgenden Mittwoch verschoben werden müsste.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.