Union: Derby nicht mehr Teil des Pilotprojektes

Das Derby der Fußball-Bundesliga zwischen Union Berlin und Hertha BSC muss endgültig ohne Zuschauer auskommen. Das Spiel an Ostersonntag (18 Uhr/Sky) soll nicht mehr Teil des Berliner Pilotprojektes sein, das in der Hauptstadt die Rückkehr von Teilen des Publikums nach Testungen ermöglicht.

„Wir haben uns mit der Senatsverwaltung für Sport darauf verständigt, das Pilotprojekt mit Zuschauern jetzt nicht wieder auf den Derby-Termin zurückzuschieben“, erklärte Union-Sprecher Christian Arbeit. 

Durch die zunächst von der Politik am Dienstag beschlossene Einführung von Ruhetagen über Ostern war fraglich, ob das Pilotprojekt sowie das Derby überhaupt stattfinden. Nachdem der Bund die Beschlüsse zurückgenommen hat, steht der Austragung nichts mehr im Wege.

Arbeit deutete an, dass nun das Heimspiel der Eisernen gegen den VfB Stuttgart Mitte April für das Pilotprojekt in Frage kommen könnte. „Es ging und geht bei diesem Projekt nicht um ein bestimmtes Spiel, sondern darum, es gut und sinnvoll durchführen zu können“, so Arbeit.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.