Umzug verzögert sich: Freiburg noch dreimal im alten Stadion

Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss seine ersten drei Heimpartien der anstehenden Saison noch im bisher genutzten Dreisamstadion austragen. Die neue Arena kann aufgrund von Bau-Verzögerungen als Folge der Corona-Pandemie erst Mitte Oktober beim Spiel gegen RB Leipzig in Betrieb genommen werden.

Das neue Stadion für knapp 35.000 Zuschauer, für das Baukosten in Höhe von 76 Millionen Euro veranschlagt sind, wird seit November 2018 in der Nähe des Flugplatzes gebaut.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.