UEFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen England

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat wegen der Vorfälle beim EM-Finale zwischen England und Italien (2:3 i.E.) am 11. Juli im Wembleystadion ein Disziplinarverfahren gegen den englischen Verband FA eingeleitet. Das teilte die UEFA am Dienstagabend mit. 

Dutzende Fans hatten sich vor dem Anpfiff ohne Ticket Zutritt zum Stadion verschafft. Die FA hatte die Szenen als “komplett inakzeptabel” und “peinlich” für die Three Lions bezeichnet.

Übereinstimmenden Medienberichten aus London zufolge wurden etwa eineinhalb Stunden vor dem Anpfiff Absperrungen überklettert oder niedergerissen. Videos unter anderem von Daily-Mail-Reportern zeigten, wie Ordner durchbrechende Fans jagten und sich bemühten, die Lage unter Kontrolle zu halten.

Die UEFA eröffnete das Verfahren aufgrund eines möglichen Verstoßes gegen Artikel 16, Absatz 2 (h) der Rechtspflegeordnung. Dort geht um “Fälle von unangemessenem Verhalten” seitens der Anhänger von Mitgliedsverbänden oder Vereinen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.