U21-EM: Spanien startet mit Sieg – Italien patzt und verliert Tonali

Titelverteidiger Spanien ist mit einem klaren Sieg in die U21-EM gestartet. Der fünfmalige Titelträger gewann in Maribor vor den Augen von UEFA-Präsident Aleksander Ceferin gegen Co-Gastgeber Slowenien mit 3:0 (0:0). Im zweiten Spiel der Gruppe B kam Mitfavorit Italien gegen Tschechien in Celje nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und verlor zudem seinen Star Sandro Tonali mit Roter Karte.

Die seit 2019 in jetzt schon 16 Spielen ungeschlagenen Spanier, die vor zwei Jahren das Endspiel gegen Deutschland mit 2:1 gewonnen hatten, taten sich vor der Pause noch schwer. Javi Puado (53.), Villar Gonzalo (54.) und der Ex-Schalker Juan Miranda (89.) sorgten aber für klare Verhältnisse. Torhüter Josep Martinez von RB Leipzig kam nicht zum Einsatz.

In Celje musste sich Italien derweil mit einem Remis gegen Tschechien begnügen. Scamacca Gianluca vom FC Genua (31.) sorgte zunächst für die Führung der “Azzurrini” und hätte nach der Pause sogar noch erhöhen können (60.). Ein Eigentor von Giulio Maggiore (75.) brachte Italien aber um den Lohn. Zu allem Überfluss flogen Topstar Tonali vom AC Mailand (84./Rot) und Riccardo Marchizza (90.+4/Gelb-Rot) in der Schlussphase vom Platz. Bei der Heim-EM 2019 im eigenen Land waren die Italiener bereits in der Gruppenphase gescheitert.

Am Samstag treffen Spanien und Italien im Topspiel aufeinander. Die zwei besten Teams jeder Gruppe erreichen das Viertelfinale, das erst Ende Mai ausgetragen wird. Wegen der Coronapandemie findet das in Slowenien und Ungarn ausgetragene Turnier in diesem Jahr zweigeteilt statt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.