Türkei: Podolski und Antalyaspor müssen um Pokal-Finale bangen

Der frühere Weltmeister Lukas Podolski muss um seinen zweiten Pokalsieg im türkischen Fußball bangen. Mit dem 34-Jährigen als Joker verlor dessen neuer Klub Antalyaspor am Mittwoch im Halbfinal-Hinspiel gegen Alanyaspor trotz Überzahl mit 0:1 (0:0) und steht nun im Rückspiel am 22. April unter Druck.

Podolski, der in den vergangenen beiden Ligaspielen mit einem Tor und zwei Vorlagen glänzte, wurde gegen Alanya in der 65. Minute eingewechselt. Kurz zuvor musste Welinton (64.) bei den Gästen mit einer Roten Karte vom Platz. In der Nachspielzeit traf Junior Fernandes (90.+3) etwas überraschend noch zum Sieg. 

Für Antalyaspor wäre es die zweite Endspielteilnahme im Türkiye Kupasi, im Jahr 2000 verlor der Klub gegen Galatasaray Istanbul. Podolski hatte vor vier Jahren seinen Ex-Klub Galatasaray im Finale gegen den Stadtrivalen Fenerbahce zum Pokalsieg geschossen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.