TSG will Misere beenden: Der „langersehnte Dreier“ soll her

Sebastian Hoeneß sehnt das Ende der Misere herbei. „Das Spiel ist natürlich besonders wichtig. Wir müssen bereit sein für den langersehnten Dreier“, sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim vor der Partie zum Abschluss des 10. Spieltags am Montag gegen den FC Augsburg (20.30 Uhr/DAZN): „Wir sollten das Spiel als Chance begreifen und die Chance auch  ergreifen.“

Tatsächlich liegt der bislang letzte TSG-Sieg mittlerweile zehn Wochen zurück. Nach dem furiosen 4:1 am 2. Spieltag gegen Rekordmeister Bayern ging bei den Kraichgauern nicht mehr viel. In sieben Partien ohne Sieg holte der Klub des Mehrheitseigners Dietmar Hopp gerade einmal drei Punkte – was allerdings auch an den zahlreichen Corona-Erkrankungen und Verletzungen lag.

Im Gegensatz zur nationalen Krise stand die internationale Erfolgsserie in diesem Zeitraum. Vier Siege und ein Unentschieden führten dazu, dass die TSG vorzeitig den Gruppensieg in der Europa League geschafft hat und erstmals in ihrer Klubgeschichte in die K.o.-Runde eines Europacup-Wettbewerbs eingezogen ist.

„Für die Liga müssen wir die positiven Erlebnisse rund um den Gruppensieg mitnehmen, das muss einfach Aufwind geben“, sagte Mittelfeldspieler Sebastian Rudy mit Blick auf das Augsburg-Spiel: „Jetzt muss endlich wieder ein Dreier in der Bundesliga her.“

Bei dem Unterfangen müssen die Hoffenheimer ohne die Langzeitverletzten Benjamin Hübner, Pavel Kaderabek, Ermin Bicakcic und Konstantinos Stafylidis sowie den gesperrten Dennis Geiger auskommen. Auch die zwischenzeitlich an Corona erkrankten Jacob Bruun Larsen, Ishak Belfodil und Sargis Adamjan stehen noch nicht wieder zur Verfügung.

Beim FCA fehlt Stürmer Andre Hahn. Der 30-Jährige wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Hahn habe keine Symptome und befinde sich in häuslicher Quarantäne. 

Die Tests der anderen Teammitglieder sind laut FCA negativ ausgefallen. „Die Hoffenheimer wollen ihre Negativserie gegen uns natürlich beenden. Aber wir werden alles dagegensetzen“, sagte Trainer Heiko Herrlich. – Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Hoffenheim: Baumann – Posch, Vogt, Akpoguma – Rudy, Samassekou, Grillitsch, Sessegnon – Baumgartner – Bebou, Kramaric. – Trainer: Hoeneß

Augsburg: Gikiewicz – Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Iago – Khedira, Strobl – Caligiuri, Gregoritsch, Vargas – Niederlechner. – Trainer: Herrlich

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.