Tschertschessow nach Russland-Aus: “Es ist meine Verantwortung”

Trainer Stanislaw Tschertschessow hat das Ausscheiden der russischen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM auf seine Kappe genommen. “Es ist meine Verantwortung”, sagte der 57-Jährige nach dem 1:4 gegen Dänemark: “Das Spiel ist nicht so gelaufen wie erhofft. Wir müssen das in Ruhe analysieren und kucken, was wir falsch gemacht haben.”

Russland war durch die Pleite im letzten Gruppenspiel noch von Rang zwei auf vier abgerutscht. “Es waren die selben Muster wie gegen Belgien, es waren ziemlich die gleichen Fehler”, haderte Tschertschessow: “Du musst eine starke Persönlichkeit haben, um bei Turnieren deine beste Leistung abzurufen. Wir werden diese Erfahrung mitnehmen.”

Generell haderte der russische Coach auch noch mit dem Ausschluss der eigenen Fans in Kopenhagen. “Es war nicht fair, was die Unterstützung angeht. Aber wir müssen es so akzeptieren”, sagte der ehemalige Bundesligatorhüter von Dynamo Dresden, betonte aber: “Das ist keine Entschuldigung und kein Grund dafür, wie das Spiel gelaufen ist.”

Dänemark lässt Russen derzeit nur mit triftigem Grund einreisen. Den Besuch eines EM-Spiels zählten die Behörden dazu nicht. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.