Trotz Nullnummer: Heidenheim setzt stolze Heimserie fort

Der 1. FC Heidenheim hat seine stolze Serie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt, einen wichtigen Sieg aber verpasst. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt musste sich gegen Jahn Regensburg mit einem 0:0 begnügen, blieb aber auch im 19. Heimspiel in Serie ungeschlagen. Mit einem Erfolg wären die Heidenheimer nach Patzern der Konkurrenten noch näher an die Aufstiegsplätze herangerückt. Regensburg bleibt im Tabellenmittelfeld.

In einer intensiven Begegnung schenkten sich beide Mannschaften nichts. Viele Zweikämpfe prägten das Geschehen, beide Teams spulten ein hohes Laufpensum ab. Dabei waren die zuletzt dreimal in Folge siegreichen Gastgeber in der ersten Halbzeit gefährlicher. David Otto scheiterte aber an Torhüter Alexander Meyer (22.), Denis Thomalla verzog knapp (24.).

Auch nach dem Wechsel änderte sich das Bild kaum. Die Begegnung blieb umkämpft, die spielerische Linie fehlte meist. Torchancen blieben Mangelware.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.