Trotz langer Führung: Schlusslicht Würzburg verpasst Sieg gegen Regensburg

Schlusslicht Würzburger Kickers hat trotz langer Führung einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Bernhard Trares musste sich mit einem 1:1 (1:0) gegen Jahn Regensburg zufrieden geben. Mit nun 16 Punkten beträgt der Rückstand der Franken auf den Relegationsplatz sieben Zähler.

Ridge Munsy (22.) traf für den Aufsteiger, der in den vorangegangenen fünf Spielen vier Niederlagen kassiert hatte. Trotz des Ausgleichs von Andreas Albers (75.) konnten die Regensburger (30 Punkte) indessen auch das zweite Spiel nach ihrer Corona-Quarantäne nicht gewinnen. Schon bei der Rückkehr am vergangenen Mittwoch hatte der Jahn gegen die SpVgg Greuther Fürth ein 1:2 hinnehmen müssen.

In einer hektischen Anfangsphase in Würzburg strahlten beide Teams kaum Torgefahr aus, nach einem Konter nutzte Munsy die erste Möglichkeit zu seinem siebten Saisontreffer. Regensburg hatte mehr Spielanteile und durch Charalambos Makridis (36.) auch die erste Chance zum Ausgleich, doch die Gastgeber hielten mit großem Kampf dagegen.

Auch nach dem Seitenwechsel machten die Gäste Druck, aber wieder scheiterte Makridis (47.) aus guter Position. Danach fehlten Regensburg trotz viel Ballbesitz meist die zündenden Ideen, ehe Albers der verdiente Ausgleich gelang.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.