Trotz Corona: Hoffenheim mit Rekordbilanz – doch Verluste drohen

Trotz der großen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie hat Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim in der vergangenen Spielzeit die beste Bilanz seiner Geschichte verbucht. Die GmbH erlöste im vergangenen Geschäftsjahr 229 Millionen Euro und steigerte den bisherigen Rekordumsatz aus der Vorsaison um 39 Prozent. Der Gewinn nach Steuern konnte auf 56 Millionen Euro verdreifacht werden. Auch dies ist das mit Abstand beste Ergebnis in der Klubhistorie.

„Diese Zahlen sind gewiss beeindruckend, vor dem Hintergrund der aktuellen Lage bedeuten sie aber nur eine Momentaufnahme“, sagte Geschäftsführer Frank Briel: „Schon jetzt zeichnet sich ab, dass getrieben durch die Corona-Pandemie dem Rekord- ein Krisenjahr folgen wird, in dem wir voraussichtlich auf einen Verlust in mittlerer zweistelliger Millionenhöhe zulaufen werden.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.