Trotz Champions-League-Sieg: Chelsea mit über 170 Millionen Euro Verlust

Der englische Spitzenklub FC Chelsea hat trotz des Triumphs in der Champions League im Geschäftsjahr 2020/21 einen Verlust in Höhe von 145,6 Millionen Pfund (rund 173,5 Millionen Euro) geschrieben. Das gab der Klub des deutschen Teammanagers Thomas Tuchel am Donnerstag bekannt. Vor allem fehlende Zuschauereinnahmen und ausbleibende Transfererlöse seien für die negative Bilanz verantwortlich gewesen.

Trotz der Corona-Pandemie wuchs der Umsatz auf 416,8 Millionen Pfund (rund 491 Millionen Euro). Dabei profitierten die Blues vor allem von den Einnahmen aus der Königsklasse und Fernsehgeldern. Im Vorjahr hatte der Umsatz 387,8 Millionen Pfund (rund 457 Millionen Euro) betragen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.