Tottenham beendet Negativ-Serie

Tottenham Hotspur hat seine Negativserie in der Premier League auch dank Heung-Min Son beendet. Der frühere Leverkusener war mit einem Tor und einer Vorlage beim ungefährdeten 3:0 (2:0) gegen Aufsteiger Leeds United einer der Garanten für den ersten Ligasieg seit 6. Dezember. Seit dem 2:0 im Londoner Derby gegen den FC Arsenal hatte die Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho in vier Spielen nur zwei Unentschieden geholt.

Stürmerstar Harry Kane brachte Tottenham per Foulelfmeter in Führung (29.) und bereitete Sons Treffer zum 2:0 (43.) vor. Der Südkoreaner legte nach der Pause per Ecke für Toby Alderweireld auf, der bei seinem Kopfballtor (50.) von einem Fehler von Torwart Illan Meslier profitierte. Tottenhams Matt Doherty flog in der Nachspielzeit mit Gelb-Rot vom Platz (90.+2).

Die Spurs stießen mit dem achten Saisonsieg im 16. Spiel und jetzt 29 Punkten zumindest vorübergehend auf Rang drei vor. Leeds (23 Zähler), bei dem Nationalspieler Robin Koch (Knie-OP) noch nicht wieder im Kader stand, bleibt vorerst Elfter.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.