Tödliche Schüsse auf Palmeiras-Fan nach Klub-WM-Finale

Bei Krawallen nach Abpfiff des Endspiels um die Fußball-Klub-WM ist in Sao Paulo ein Anhänger des unterlegenen Finalisten SE Palmeiras erschossen worden. Die tödlichen Schüsse in die Brust des Mannes fielen, als die Polizei mit Tränengas die rund um das Palmeiras-Stadion Allianz Parque versammelten Fans auseinandertrieb. Laut Behörden wurde ein Mann mit gezogener Waffe festgenommen, der mutmaßliche Täter plädierte bei einem Verhör am Samstagabend auf Notwehr. 

Kurz zuvor war der brasilianische Libertadores-Cup-Gewinner im fernen Abu Dhabi im Kampf um die Krone des Klub-Weltmeisters nach einem späten Elfmetertor des deutschen Nationalspielers Kai Havertz an Englands Champions-League-Sieger FC Chelsea mit 1:2 (1:1, 0:0) n.V. gescheitert. 

Anfängliche Tumulte der daheim versammelten Fans, bei denen Steine und andere Gegenstände geworfen wurden, verwandelten sich nach den Tränengas-Bomben der Polizei in Panik, bei der weitere Personen Verletzungen wie Knochenbrüche erlitten.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.