Ticketing: 1. FC Köln hilft Erzbistum Köln

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln unterstützt das Erzbistum Köln während der Corona-Pandemie beim Online-Ticketing, um die Messen gemäß der Hygieneregeln mit begrenzter Teilnehmerzahl zu gewährleisten. Das teilte das Erzbistum Köln mit. 

Seit dem 1. Mai ist in Nordrhein-Westfalen wieder der Besuch von Gottesdiensten möglich. “Wir sind dem 1. FC Köln sehr dankbar für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung in dieser außergewöhnlichen Zeit. Das ist ein schönes Zeichen der Verbundenheit”, sagte Generalvikar Markus Hofmann.

Ein eingesetztes System wird vom Erstligist auch im Rahmen seiner Fan-Kommunikation verwendet, zum Beispiel für die Koordination von Autogrammstunden. Der Verein hat deshalb Unterstützung bei der Schulung von Mitarbeitern der Pastoralbüros angeboten.

FC-Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle meinte: “Wir haben dem Erzbistum sehr gerne mit unserer Erfahrung geholfen. Als Klub der Stadt stehen wir zu Köln und seinen Bürgern und natürlich auch zu den Kirchen. Wenn wir etwas dazu beitragen konnten, dass Menschen in unserer Stadt trotz der Einschränkungen der Coronakrise ihren Glauben leben und ausüben können, freut uns das sehr.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.