Test positiv: Schalke-Trainer Grammozis an Corona erkrankt – Bülter fällt aus

Trainer Dimitrios Grammozis vom Fußball-Zweitligisten Schalke 04 hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der tags zuvor vorgenommene Test ergab einen positiven Befund, teilte der Bundesliga-Absteiger am Freitag mit. Der Coach bleibt in häuslicher Isolation, in der er sich wegen erkältungsähnlicher Symptome bereits seit dem vergangenen Wochenende befindet. Schon am Donnerstag hatten die Königsblauen mitgeteilt, dass Grammozis beim Auswärtsspiel am Samstag (20.30 Uhr/Sport1 und Sky) beim Spitzenreiter FC St. Pauli fehlen wird.

Auf dem Platz fällt fast der komplette Schalker Sturm aus. Neben Rekordtorjäger Simon Terodde muss auch Marius Bülter, Doppel-Torschütze beim 5:2 gegen Sandhausen, passen. „Es gab auffällige Blutwerte“, sagte Co-Trainer Sven Piepenbrock, der Grammozis vertritt, am Freitag. Der PCR-Test sei aber negativ gewesen. Somit steht als einziger Angreifer Marvin Pieringer, bisher meist Ersatzspieler, zur Verfügung. Auch Mittelfeldspieler Florian Flick (Risswunde) fehlt.

Grammozis ist nach Klubangaben vollständig geimpft. Wegen der Erkrankung hatte der 43-Jährige schon am Montag und Dienstag auf die Leitung des Trainings verzichtet. Am trainingsfreien Mittwoch verbesserte sich zunächst sein Gesundheitszustand, ehe er sich am Abend wieder schlechter fühlte. Kontakt mit der Mannschaft hatte Grammozis zuletzt nach dem Spiel gegen Sandhausen. Die täglichen Tests der Spieler und des Staffs fielen negativ aus.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.