Terzic erhöht beim BVB Druck auf Führungsspieler

Trainer Edin Terzic von Vizemeister Borussia Dortmund hat nach nur einem Sieg aus den vergangenen fünf Ligaspielen die Führungsspieler um Kapitän Marco Reus in die Pflicht genommen. „Wir fordern von den etablierten Spielern, sich diesen Schuh anzuziehen, die Verantwortung zu übernehmen und die Dinge wieder in die richtige Bahn zu leiten“, sagte Terzic vor dem Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Nach der 1:2-Pleite beim SC Freiburg hat Terzic die Defizite beim BVB „deutlich angesprochen“. Ihm sei es wichtig gewesen, „dass ich einige Dinge loswerde“. Die jüngsten Misserfolge könnten gegen Hoffenheim auch Auswirkungen auf die Aufstellung haben. So drängt der erst 16-jährige Youssoufa Moukoko in die Startelf. „Er ist definitiv eine Option. Jeder kann sich zeigen und beweisen“, sagte Terzic, der von seiner Mannschaft „viel Fleiß, viel Arbeit und einen guten Teamgedanken“ forderte, „um aus dieser Situation rauszukommen“.

Als Sechster liegen die Dortmunder vier Punkte hinter einem Champions-League-Platz zurück. „Wir sind mit der aktuellen Punkteausbeute und der Situation in der Bundesliga nicht zufrieden. Der Champions-League-Platz ist unser erklärtes Ziel. Wir haben weiter das Vertrauen in unsere Mannschaft. Sie ist stark genug, um dieses Ziel zu erreichen“, sagte Sportdirektor Michael Zorc.

Gegen Hoffenheim fällt Routinier Lukasz Piszczek (muskuläre Verletzung) aus. Ob Thorgan Hazard nach seiner Muskelverletzung in den Kader zurückkehrt, ist noch offen. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!