Terzic beeindruckt von Bayern-Schreck Kiel: „Schaffen nicht allzu viele“

Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic hat Halbfinalgegner Holstein Kiel schon vor dem Pokalduell am Samstag (20.30 Uhr/ARD und Sky) großen Respekt gezollt. „Den FC Bayern zu schlagen, ist nicht so leicht. Das schaffen nicht allzu viele Mannschaft“, sagte der 38-Jährige vor dem Heimspiel gegen den Fußball-Zweitligisten. Die Kieler hätten beim Zweitrunden-Triumph gegen den Rekordmeister „eindrucksvoll gezeigt“, wozu sie in der Lage sind.

Auch Terzics Mannschaft hatte auf dem Weg ins Halbfinale mit einem Zweitligisten arge Probleme. Erst durch ein umstrittenes Tor von Erling Haaland in der Verlängerung siegte der BVB im Achtelfinale mit 3:2 gegen den SC Paderborn. Aus dieser Erfahrung heraus „wissen wir, wie schwer es wird“. 

Für Sportdirektor Michael Zorc wäre der Finaleinzug ein „Riesenschritt. Am Ende ist es eine Chance, einen Titel zu gewinnen.“ Auf die Frage, ob der Kampf um die Champions-League-Plätze in der Bundesliga oder der mögliche Pokalerfolg in Berlin wichtiger sei, antwortete Zorc: „Wir wollen beides – die Quali und nach Berlin.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.