Tattoo-Ärger für Arsenal-Kapitän Aubameyang

Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang hat wegen eines Tattoos Ärger mit seinem FC Arsenal bekommen. Der englische Spitzenklub kündigte ein ernstes Gespräch mit dem früheren Dortmunder an, in dem dieser an seine “Verantwortung” erinnert werden soll. Das berichten englische Medien übereinstimmend.

Aubameyang war auf Instagram in einem Video dabei zu sehen, wie er sich ein neues Gemälde auf die Hand stechen lässt. Das Filmchen war nicht von ihm selbst, sondern von Tattookünstler Alejandro Nicolas Bernal ins Netz gestellt worden.

Wann genau es entstanden ist, ist unklar. Auch wurde nicht bekannt, ob Aubameyang damit gegen die Corona-Regeln verstoßen hat: Bernal könnte sich in derselben Blase bewegen wie der Stürmer, hieß es.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.