Svensson: Rückkehr zu Mainzer Tugenden „wichtiger als der Klassenerhalt“

Trainer Bo Svensson stellt beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 die langfristige Entwicklung über das kurzfristige Ziel Klassenerhalt. „Die Leute sollen bei Mainz 05 sofort an diesen intensiven Fußball denken“, sagte der 41-Jährige der Sport Bild. Teure Spieler zu holen, sei nicht der Weg der Rheinhessen. „Für uns geht es über die Gemeinschaft. Damit fange ich jetzt schon an. Und das ist wichtiger als der Klassenerhalt.“

Natürlich werde er mit seiner Mannschaft dennoch alles für den Ligaverbleib geben, stellte Svensson klar: „Aber wenn wir scheitern, wird es keine Kursänderung geben. Genau dieser Weg ist die einzige Möglichkeit, in der Liga zu bleiben“. 

Der Verein müsse langfristiger denken. „Auf Dauer werden wir damit mehr Spiele gewinnen, wenn wir uns, was Spielweise und sportliche Philosophie angeht, treu bleiben.“

Es gehe darum, dass die Zuschauer „gerne ins Stadion kommen, auch wenn wir mal verlieren. Bei uns soll es das gewisse Etwas geben, das es in anderen Stadien nicht gibt“. Es reize ihn sehr, die „Grundsäulen, für die der Verein stehen muss“, selbst mitzuentwickeln, sagte der Däne weiter.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.