Svensson lässt Glatzel-Debüt offen

Angreifer Robert Glatzel könnte bereits am Samstag sein Debüt beim Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 feiern. Der Neuzugang darf seine fünftägige Quarantäne nach der Einreise aus Wales vorbehaltlich eines weiteren negativen Coronatests am Freitag beenden und kann abends am Abschlusstraining teilnehmen. Somit wird der 27-Jährige am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Union Berlin schon spielberechtigt sein.

„Mit einem Training muss man immer gucken“, ließ Trainer Bo Svensson einen Einsatz allerdings offen: „Wir haben seinen körperlichen Zustand überprüft und Videoanalysen gemacht, damit er sieht, wie wir spielen wollen. Sein körperlicher Zustand sieht sehr gut aus. Aber am Ende muss im Abschlusstraining ein Gefühl entstehen, ob es Sinn macht oder nicht.“

Eine Soforthilfe könnten die Mainzer angesichts von sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz dringend gebrauchen. „Ich merke, dass die Mannschaft lebt und will“, sagte Svensson trotz der prekären Lage kämpferisch. Am Samstag muss der Däne auf Angreifer Robin Quaison verzichten.

Mit Union warte „eine abgeklärte Mannschaft, gegen die sich jeder schwer tut“, sagte der 41-Jährige: „Die stehen zu Recht da oben. Sie arbeiten knallhart gegen den Ball, sind vielleicht sogar die zweikampfstärkste Mannschaft der Liga.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!