Suarez wechselt von Barcelona zu Atletico

Der uruguayische Fußballstar Luis Suarez wechselt vom FC Barcelona zum Ligakonkurrenten Atletico Madrid. Beide Klubs bestätigten am späten Mittwochabend eine grundsätzliche Einigkeit über den Transfer. Der Angreifer soll vorbehaltlich des Medizinchecks einen Zweijahresvertrag in der spanischen Hauptstadt unterschreiben und künftig neun Millionen Euro pro Jahr verdienen. 

Bereits am Mittwochnachmittag hatte der 33-Jährige unter Tränen zum letzten Mal das Trainingsgelände der Katalanen verlassen. Der spanische Fernsehsender Gol zeigte Aufnahmen von der Abfahrt des Stürmers in seinem SUV, Suarez wischte sich dabei mit dem Ärmel die Tränen aus den Augen. 

Suarez spielte seit 2014 bei Barca. Er sollte eigentlich zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin wechseln, doch der Deal platzte. Am Donnerstag will er sich im Rahmen einer Pressekonferenz (12.30 Uhr) von den Fans verabschieden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.