St. Pauli spielt vor 2226 Fans gegen Heidenheim

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli darf sein erstes Heimspiel der neuen Saison gegen den 1. FC Heidenheim (Sonntag, 13.30 Uhr/Sky) vor 2226 Zuschauern austragen. Eine entsprechende Genehmigung haben die Kiezkicker vom Gesundheitsamt erhalten, nachdem die Stadt Hamburg ihre Eindämmungsverordnung angepasst hatte, teilte der Klub am Mittwoch mit. Es werden nur Tickets für Sitzplätze verkauft.

“Wir wollen Erkenntnisse sammeln, um schrittweise mehr Fans in die Stadien lassen zu können”, sagte Bernd von Geldern, Geschäftsleiter Vertrieb bei St. Pauli: “Das unterliegt nicht einer rein betriebswirtschaftlichen Betrachtung.” 

Theoretisch hätte St. Pauli 5900 Zuschauer ins Millerntor-Stadion (Kapazität 29.546) lassen können, nachdem sich die Bundesländer zuletzt auf eine Kapazität von 20 Prozent geeinigt hatten. Zusammen mit dem Gesundheitsamt habe sich der Klub aber auf Basis des Hygienekonzeptes darauf geeinigt, “nicht mit dem maximal Möglichen zu starten, sondern im Sinne des Gesundheitsschutzes sinnvolle Maßnahmen festzulegen”, wie es hieß.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.