St. Pauli sortiert Himmelmann aus

Der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat Torhüter Robin Himmelmann aussortiert. Wie der Klub am Montag mitteilte, nimmt Himmelmann nicht mehr am Mannschaftstraining teil. Der 31-Jährige arbeitet individuell mit Torwarttrainer Mathias Hain.

„Wir hatten uns im Trainerteam dazu entschieden, auf der Position des Torhüters etwas zu verändern. Dass Robin nicht mehr unsere Nummer eins ist, hat ausschließlich sportliche Gründe“, sagte Trainer Timo Schultz und fügte an: „Nach der Verpflichtung von Dejan Stojanovic hat sich die Situation auf der Torhüterposition dann nochmals grundlegend geändert. Die kommenden Tage werden sowohl der Verein als auch Robin nutzen, um gemeinsam eine für beide Seiten sinnvolle Lösung zu finden.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!