St. Pauli: Erneute Operation bei Kapitän Avevor

Die Leidenszeit des verletzten Kapitäns Christopher Avevor vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli geht weiter. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, ist bei dem 29-Jährigen eine weitere Operation des linken Sprunggelenks notwendig geworden. Eine Ausfallzeit nannte St. Pauli nicht, Freitag soll Avevor mit der Reha beginnen.

Dem Mittelfeldspieler war im August 2019 sowohl das linke Wadenbein gebrochen als auch die Syndesmose gerissen. Erst nach neun Monaten feierte er ein Comeback, nach einer zweiten Operation im Dezember 2020 stand er auch zu Beginn dieser Saison auf dem Platz.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.