Sprung auf Platz eins: St. Pauli untermauert Entwicklung zum Spitzenteam

Der neue Tabellenführer kommt vom Kiez: Der FC St. Pauli hat seine Entwicklung zu einem Spitzenteam der 2. Fußball-Bundesliga mit dem dritten Sieg in Serie untermauert und ist der verdiente Tabellenführer nach dem neunten Spieltag. Das Team von Trainer Timo Schulz besiegte Dynamo Dresden am Sonntag 3:0 (1:0) und schob sich mit 19 Punkten auch an Jahn Regensburg und dem SC Paderborn vorbei. 

Christopher Buchtmann sorgte gegen den zuvor so überzeugenden Aufsteiger aus Sachsen vor 14.773 Zuschauern für einen Blitzstart der Hamburger. Schon in der ersten Spielminute nutzte der Mittelfeldspieler eine Hacken-Vorlage von Daniel-Kofi Kyereh zum Führungstreffer per Linksschuss. In der 73. Spielminute erhöhte Torjäger Guido Burgstaller per Foulelfmeter, Marcel Beifus (90.+3) stellte den Endstand her.

Zweikampfstark, torgefährlich und defensiv stabil: Die Gastgeber zeigten in der ersten Halbzeit mit Nachdruck, welch starke Mischung sie aktuell ausmacht. Torjäger Burgstaller besaß eine von mehreren Möglichkeiten zu erhöhen (21.).

Dresden kam deutlich aggressiver aus der Halbzeitpause, aber St. Pauli verteidigte weiter abgeklärt und ließ so gut wie keine echte Torchance zu. Die Gastgeber agierten nun nicht mehr so dominant, gerieten aber nicht in Gefahr.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.