Spontane Party am Stadion: Union-Fans feiern Europapokal-Jagd

Fans des Fußball-Bundesligisten Union Berlin haben die Mannschaft nach einem weiteren  Schritt Richtung Europa spontan gefeiert. Nach erster Einschätzung versammelten sich gut hundert Menschen am frühen Samstagabend nach dem 2:1 (2:0)-Erfolg gegen den VfB Stuttgart vor dem Stadion An der Alten Försterei. Ob dabei gegen Coronaregeln verstoßen wurde, blieb zunächst unklar.

Die Union-Spieler kamen lange nach Abpfiff aus der Kabine und winkten von der sogenannten Waldseite, einer an ein Waldstück angrenzenden Tribüne, hinunter in die Menge. Dort wurde vereinzelt Pyrotechnik gezündet, die Polizei war vor Ort.

Durch den Sieg gegen Stuttgart hat Union fünf Spieltage vor Schluss 43 Punkte auf dem Konto und besitzt alle Chancen, sich in der zweiten Bundesliga-Saison für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Als Tabellenachter sind die Berliner punktgleich mit Borussia Mönchengladbach auf Rang sieben, der unter Umständen zur Teilnahme an der neuen Conference League reichen könnte.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.