Spielergewerkschaft VDV geht Kooperation ein

Die Fußball-Spielergewerkschaft VDV geht eine Kooperation mit dem Internationalen Fußball Institut (IFI) und der Hochschule für angewandtes Management (HAM) ein. Durch die Bündelung der Kräfte sollen aktive und ehemalige Profispielerinnen und Profispieler Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren, um für neue Karrierewege im Fußball-Business bestmöglich qualifiziert zu sein.   

“Durch die geschlossene Kooperation werden wir die zukünftigen Karrierechancen der VDV-Mitglieder entscheidend erhöhen können”, sagte IFI-Direktor Professor Florian Kainz. Rund 800 Personen werden jährlich durch das IFI qualifiziert. Um die Ausbildung im Fußball auf ein neues Level zu heben, startete das IFI in Zusammenarbeit mit der HAM bereits 2017 den Erfolgs-Studiengang “Fußballmanagement”.

Die VDV vertritt als Spielergewerkschaft kollektiv die Interessen der Profis und unterstützt ihre Mitglieder mit vielfältigen Serviceleistungen wie Rechtsberatung, Laufbahncoaching oder auch dem VDV-Proficamp für vereinslose Spieler.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.