Spanisches Team vor EM-Auftakt geimpft – weitere Testreihe negativ

Die spanische Fußball-Nationalmannschaft ist drei Tage vor ihrem EM-Auftakt am Montag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) gegen Schweden geimpft worden. Das gab der spanische Verband RFEF am Freitag bekannt. Auch fiel eine weitere Reihe von PCR-Tests bei den Spielern der Seleccion negativ aus.

Zuvor waren Kapitän Sergio Busquets und Diego Llorente positiv auf das Coronavirus getestet und von der Mannschaft isoliert worden. Bei Llorente handelt es allerdings womöglich um einen falsch-positiven Test, drei weitere Analysen waren negativ ausgefallen.

Der Verband habe sich bereits am Donnerstag bei der spanischen Regierung für die kurzfristig bereitgestellten Impfdosen bedankt, heißt es in einem Statement. Insgesamt seien neben dem Team und dem Betreuerstab auch alle weiteren Mitarbeiter des dreimaligen Europameisters geimpft worden. 

Wegen der Coronafälle in der Mannschaft haben die Spanier einen “B-Kader” mit 17 Spielern gebildet, der sich in einer eigenen Blase aufhält und im Fall einer Team-Quarantäne gegen Schweden zum Einsatz kommen könnte.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.