Spanien: Guti will nicht mehr Guti sein

Guti will nicht mehr Guti sein. Der frühere Weltklasse-Spielmacher hat unter seinem Spitznamen mit Real Madrid dreimal die Champions League gewonnen und wurde fünfmal spanischer Fußball-Meister – doch heute er ist die Verniedlichung leid.

„Ab sofort heiße ich Jose Maria Gutierrez, nicht Guti“, sagte der 43-Jährige, der seit Anfang November den ambitionierten spanischen Zweitligisten UD Almeria trainiert, am Donnerstag zum Abschluss seiner Pressekonferenz. Auch seine einst wehenden Haare sind längst einem Kurzhaarschnitt gewichen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!