Spanien: Guti will nicht mehr Guti sein

Guti will nicht mehr Guti sein. Der frühere Weltklasse-Spielmacher hat unter seinem Spitznamen mit Real Madrid dreimal die Champions League gewonnen und wurde fünfmal spanischer Fußball-Meister – doch heute er ist die Verniedlichung leid.

„Ab sofort heiße ich Jose Maria Gutierrez, nicht Guti“, sagte der 43-Jährige, der seit Anfang November den ambitionierten spanischen Zweitligisten UD Almeria trainiert, am Donnerstag zum Abschluss seiner Pressekonferenz. Auch seine einst wehenden Haare sind längst einem Kurzhaarschnitt gewichen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.